Private Rentenversicherungen im Schlussverkauf

Home / Rente im Fokus / Garantierenten / Private Rentenversicherungen im Schlussverkauf

Handeln, bevor die private Rentenversicherung tot ist!

Garantierenten und die private Rentenversicherung werden auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Altersversorgung spielen
Alle Jahre wieder schwappt eine Art Ausverkaufswelle über die Lebensversicherungsbranche, bei welcher die potentiellen Anleger wegen den anstehenden Verschlechterungen der Angebotssituation (Zinsänderungen, Steuerprivileg, etc.) dazu genötigt, ich korrigiere, motiviert werden sollen jetzt noch die letzte Gelegenheit zu nutzen, sich die alten Bedingungen zu sichern. Das ist dieses Jahr nicht anders. Nur dieses Mal könnte es tatsächlich so sein, dass den Anleger etwas verloren geht: Ab dem 1.1.2017 dürften sich Rentenversicherungen für die meisten Menschen nicht mehr rechnen.

Keine Panik – auch nicht bei Tarifänderungen!

Aus diesem Grunde steht die private Rentenversicherungen tatsächlich auf der Restenrampe und wer schon immer mit dem Gedanken gespielt hat, sich ein sicheres, lebenslanges Einkommen zu sichern tut gut daran, jetzt nicht mehr lange zu zögern. Für den finalen Entscheid stehen nur noch wenige Wochen zur Verfügung.

Ich bin Finanzplaner. Als Finanzplaner denkt man nicht in Wochen und trifft Entscheidungen nicht über die Nacht, sondern im Rahmen von langjährigen Plänen. Meine Finanzpläne umspannen meistens Jahrzehnte. Das bedeutet natürlich nicht, dass man heute schon weiß, was in 30 Jahren geschehen wird. Es bedeutet aber, dass wir aus heutiger Sicht schon darauf vorbereitet sind. Sicht und Vorbereitung ändern sich selbstverständlich über die Zeit.

Was ich sagen will: Ausverkaufsaktionen – auch bei der privaten Rentenversicherung – sind nicht so mein Ding.

Die private Rentenversicherung – eine wichtige Stütze der Finanzplanung

Wenn ich den Bedarf meiner Mandanten abschätze, so weiß ich selten was Ihnen während der aktiven Berufszeit bevorsteht. Ob sie noch Kinder bekommen, sich scheiden lassen, sich neu verlieben, ein Haus kaufen oder ins Ausland abwandern.

Wovon ich aber immer ausgehen kann ist, dass die Menschen ihr Leben auch nach der Berufszeit und dem regelmäßigen Arbeitseinkommen irgendwie finanzieren müssen und dass mit zunehmender Wahrscheinlichkeit dazu die gesetzliche Rente nicht ausreichen wird.

Ergo braucht es eine Vorstellung, wie diese Lücke a.) geschlossen und b.) der Geldfluss organisiert werden kann. Logisch, dass da die Private Rentenversicherung eine wichtige Säule darstellt. Bis jetzt, zumindest.

Die Änderungen werden einschneidend sein

Nach dem 1.1.2017 werden sich nämlich bei der privaten Rentenversicherung drei Dinge ändern:

  • Der Garantiezins wird noch einmal nach unten gedrückt.
  • Die Rentensätze werden den Gegebenheiten angepasst und damit reduziert
  • Es wird noch weniger Gesellschaften geben, welche überhaupt noch eine private Rentenversicherung anbieten werden

Seien wir ganz ehrlich: Ab dem kommenden Januar wird das Geschäft mit der klassischen Rentenversicherung de facto praktisch tot sein. Denn wenn die Monatsrenten so tief sein werden, dass man seine Altersrente auch mit Hilfe eines Girokontos und einem Geldautomaten organisieren kann, ohne dabei über weniger Einkommen zu verfügen, wird es schwierig werden, die Menschen von der Sinnhaftigkeit einer privaten Rentenversicherung zu überzeugen.

Aegon Secure DepotRente die beste Garantierente als Alternative zu klassische private Rentenversicherung

Haben die Gesellschaften die Lust an klassischen privaten Rentenversicherungen verloren?

Stellt sich die Frage, weshalb die Versicherungsgesellschaften es soweit kommen lassen. Haben Sie etwa einfach das Interesse an der privaten Rentenversicherung verloren?

Ja und nein. Dass die Zinsen so tief sind, dafür können die Lebensversicherer nun wirklich nichts. Auch stehen aktuell vor der Problematik, dass Sie selbst für langlaufende Staatsanleihen (und das sind traditionell die Kernanlagen der Gesellschaften) dem Staat sogar noch Geld abliefern müssen. Dass der Garantiezins der privaten Rentenversicherung sinkt, ist also nur eine Folge einer durch und durch verfehlten Finanzpolitik der Staaten.

Das die Menschen immer länger leben und das in die private Rentenversicherung eingeschossene Geld deshalb auf immer mehr Jahre verteilt werden muss, kann man ihnen auch nicht ankreiden. Der Rentensatz ist ein Spiegel der gesellschaftlichen Entwicklung.

Anpassungen dienen der Nachhaltigkeit

Wenn also die Tarife an die Lebenswirklichkeit angepasst werden, ist das ein ganz natürlicher Vorgang. Dass dabei Reserven geschaffen werden – die kalkulierten Lebenserwartungen also etwas höher liegen, wie das im Moment der Fall ist – entspricht dem Vorsorgeprinzip. Zum einen bekommen die Versicherten diese Reserven in Form von Überschüssen wieder zurück und zum andern, kann von den Lebensversicherungsgesellschaften nicht erwartet werden, dass sie die nach wie vor steigende Lebenserwartung aus der eigenen Kasse bezahlen. Das machen sie in einigen Bereichen bereits heute – Stichwort Garantiezins – weshalb immer mehr Gesellschaften auf das Geschäft mit klassischen Versicherungen ausgestiegen sind oder in Zukunft keine private Rentenversicherung mehr anbieten werden.

Trotzdem: die private Rentenversicherung entspricht einem wichtigen Bedürfnis

Wer richtig rechnet, baut auf die private Rentenversicherung

Wer nur eindimensionale Rechnungen lösen kann, wird zum Schluss kommen, dass sich eine private Rentenversicherung für ihn nicht lohnt. Das stimmt sogar: wenn ich ein vorhandenes Kapital ohne Zins nehme, es durch die verbleibende Restlebenserwartung teile und danach jeden Monat genau diese Summe am Geldautomaten abhole, werde ich vermutlich mehr „Einkommen“ haben, wie mit einer privaten Rentenversicherung.

Das ist nicht schön (und trifft eigentlich auch nur für Männer zu. Als Frau profitiere ich von den Unisextarifen, also vom Umstand, dass Männer trotz ihrer kürzeren Lebenserwartung gleichviel Rente bekommen wie Frauen).

Wenn ich mir aber ins Bewusstsein rücke, dass die Hälfte der Menschen länger leben, wie der Durchschnitt, sollte in mir der Gedanken reifen, dass die private Rentenversicherung noch eine andere Funktion hat, wie das Verteilen von Geld: Es sichert das Langlebigkeitsrisiko ab.

Sicheres Einkommen schafft Sicherheit und Lebensqualität

Und da sind wir bei der dritten Dimension der privaten Rentenversicherung: das gute Gefühl der Sicherheit. Glauben Sie mir: Menschen mit einer privaten Rentenversicherung leben bedeutend komfortabler, wie jene, welche zwar monatlich über 10 Euros mehr verfügen können, welche aber in einer zunehmenden Furcht leben, dass am Ende des Geldes noch Leben übrig ist.

Darum mein dringender Aufruf an alle, welche sich im Alter ein Leben in einem Gefühl von Sicherheit einrichten wollen: Nutzen Sie die letzte Chance, eine vernünftige private Rentenversicherung zu sichern. Die Tarifwelt nach dem 1.1.2017 wird derart viel schlechter sein, dass Sie es bereuen werden, nicht früher reagiert zu haben.

Die verbreitete Angst einen Fehler zu machen

Vielleicht haben Sie Angst, einen solch einschneidende Entscheidung zu treffen. Viele Menschen fürchten sich davor bei ihren Finanzen einen Fehler zu machen, den sie vielleicht nicht mehr korrigieren können (Siehe unser Video „das Rentenrätsel“). Diese Angst ist verständlich, aber nicht nötig.

Lassen Sie sich helfen, den richtigen Entscheid zu fällen. Es gibt gute Möglichkeiten, nicht nur eine höhere Rente zu bekommen, sondern einen solchen Entscheid auch nachträglich zu korrigieren (ohne dabei einen Verlust zu machen). Auch wenn wir von einem terminierten Endgeschäft sprechen, bedeutet das noch lange nicht, dass man deswegen einen unbedachten Entscheid fällen sollte.

Aufschub der Rente ist o.k. Ihren Entscheid sollten Sie allerdings nicht aufschieben!

Jenen Menschen, welche erst in einigen Jahren eine Rente beziehen werden, möchte ich besonders ans Herz legen, JETZT einen Entscheid zu fällen. Mit der passenden aufgeschobenen Rentenversicherung (aufgeschoben bedeutet, dass man den Beitrag heute bezahlt, aber die Rente erst irgendwann in der Zukunft zu laufen beginnt), können Sie gleich mehrere Ihrer Ziele gleichzeitig erfüllen:

  • Sie sichern sich heute bereits einen Rentenumwandlungssatz für die ferne Zukunft. Diesen Satz werden sie tatsächlich nie mehr erhalten.
  • Sie erhalten – wenn Sie die richtige Wahl treffen – eine erstklassige Kapitalanlage und lösen damit ihr latent vorhandenes Anlageproblem.
  • Sie befreien sich von der Last Vermögensverwaltung, denn eine aufgeschobene Rentenversicherung ist immer auch eine kollektive Vermögensverwaltung.
  • Sie sichern sich einen Steuervorteil auf Ihrer Vermögensanlage, was nichts Anderes bedeutet, als mehr Geld am Ende der Laufzeit zu erhalten.
  • Sie haben die Möglichkeit mit der aufgeschobenen Leibrente auch Erbschafts- und Steuerplanung zu betreiben. Gerade wenn Sie sich in einer nicht staatlich regulierten Partnerschaft befinden…

Aber das Wichtigste an all dem: Sie können diese Vorteile aufgleisen, ohne sich bereits heute entscheiden zu müssen. Ihnen steht, wenn Sie es richtigmachen, alles noch offen: Kapitalbezug, Auszahlungsplan, Verschenken, Teilbezug, und, und, und…

Garantierte Rente gegen Einmalbeitrag

Eine Kapitalanlage, welche sich automatisch dem Markt und Ihrem Bedarf anpasst

Mit der Aegon Secure DepotRente kann Ihr Alterseinkommen in Zukunft nur noch steigen. Das Anlagekonzept garantiert eine überdurchschnittliche Rendite weit über den üblichen Zinssätzen hinaus. Rente und Vermögen geniessen einen maximalen Schutz vor Steuer und Inflation. Und das Beste: Ihr Kapital steht ihnen immer zur freien Verfügung, den Kapitalbezüge sind jederzeit kostenlos möglich!

Lassen Sie sich auf JEDEN FALL beraten

Mit professioneller Hilfe – und damit ist nicht der Bankberater gemeint, der schon einmal an einer Online-Schulung seines Institutes teilgenommen hat – gehen Sie dabei kein Risiko ein. Sie können dabei nichts falsch machen. Zumindest nicht mehr, wie Sie heute schon mit ihrem Tagesgeldkonto falsch machen.

Aber das Zeitfenster ist leider eng. Wer handeln will, sollte jetzt sofort handeln. Mitte Dezember dürfte die Sache gelaufen sein, weil die Gesellschaften für die Verarbeitung ebenso Zeit brauchen, wie die Bank mit der Überweisung Ihres Einmalbeitrages.

Daniel S. Batt
eidg. dipl. Finanzplaner FA (FH)

Beseitigen Sie Unklarheiten!

ABC der Garantierente für Renten, Garantierenten, Sofortrenten und VA ProdukteSie haben Fragen rund um die private Rentenversicherung? Sie wollen eine unabhängige Meinung zu einem vorliegenden Angebot? Sie sind sich nicht sicher, was die Änderungen der Berechnungsbasis für Sie bedeutet?

Die Experten der additional advice ag stehen Ihnen rund um alle Fragen zur Rente gerne zu Verfügung. Unabhängig, unverbindlich und unentgeltlich.  Benutzen Sie für Ihre Kontaktnahme unser Formular oder senden Sie uns einfach eine Mail an beratung@additional-advice.de.

Ihre Anfrage
Related Posts

Leave a Comment

4 × drei =