Sofortrente / Sofortbeginnende Rente

Home / term / Sofortrente / Sofortbeginnende Rente

Sofortrente / Sofortbeginnende Rente

Bei einer Sofortrente vereinbart der Versicherungsnehmer mit dem Versicherer die Zahlung einer lebenslangen Leibrente und leistet im Gegenzug einen Einmalbeitrag (siehe auch „Beitrag“). Bei einer Sofortrente fallen – im Gegensatz zur aufgeschobenen Rente (siehe auch „aufgeschobene Rente“) – der Versicherungsbeginn und der Rentenbeginn zusammen.

Im Prinzip ist eine Sofortrente ein Auszahlungsplan, bei welchem die einzelnen Auszahlungen so bemessen sind, dass das vorhandene Kapital inklusive Ertrag beim Erreichen der durchschnittlichen Restlebenserwartung (zum Zeitpunkt des Rentenbeginns) aufgebraucht ist.

Nach Erreichen der kalkulierten Restlebenserwartung ist das ursprünglich investierte Kapital weg, die eigentliche Versicherungsleistung beginnt. Der Risikoausgleich zwischen der Versichertengemeinschaft funktioniert nur also nur, wenn das übriggebliebene Kapital der vorzeitig Versterbenden dazu verwendet wird, die Rentenzahlungen der Überlebenden zu finanzieren. Diese Logik erklärt denn auch, weshalb nach Rentenbeginn kein Kapitalbezug mehr möglich ist. Eine Sofortrente ist deshalb sehr unflexibel.

Zusätzliche Flexibilität, bzw. eine Art Garantie, dass das einbezahlte Kapital in Form von einer garantierten Rentenzahlung wieder an die Versicherungsnehmer, bzw. deren Erben, zurückfließt erhält man durch die Vereinbarung einer Rentengarantiezeit. Ein solche Rentengarantiezeit (siehe auch "Rentengarantiezeit“) ist eine zusätzliche Versicherungsleistung, welche mit einer tieferen Rente bezahlt wird.

Dieser Inflexibilität ist es wohl auch geschuldet, dass viele potentielle Anleger, denen ein fixes Einkommen und eine einfache Verwaltung ihres Vermögens sehr gelegen käme, oft davor zurück schrecken, eine Sofortrente abzuschließen und stattdessen den Weg der eigenverantwortlichen Vermögensverwaltung gehen. Der Widerspruch zwischen dem erkannten Bedarf und dem tatsächlichen Handeln hat in der Wissenschaft sogar einen eigenen Namen: das Rentenrätsel.

Wenn Sie mehr über das sogenannte Rentenrätsel erfahren möchten, finden Sie mit folgendem Link einen eigenen Beitrag mit einem eigens dafür gestalteten Erklär-Video. Zum Rentenrätsel.

Klassische Kunden für eine Sofortrente sind Menschen, welche einen dringenden Bedarf verspüren, eine offene Versorgungslücke zu schließen. Neben den klassischen Fällen, in denen die Absicherung der gesetzlichen Rentenversicherung und / oder der berufsständischen Vorsorgewerke nicht ausreicht, den Lebensunterhalt zu finanzieren, sind es oft Frauen, welche über gar keine eigene Vorsorge verfügen und für die mit einer Sofortrente zumindest eine tragfähige Basisabsicherung dargestellt werden kann.

Neben der allgemein bekannten Sofortrente klassischer Bauweise (Deckungsstockmodell), haben sich in der Zwischenzeit auch andere Rentenmodelle am Markt etabliert, welche zum Teil über deutlich attraktivere Renten, vor allem aber über ein höhere Flexibilität verfügen. Sogenannte Garantierenten, welche eine klassische Vermögensverwaltung mit einem Auszahlungsplan kombinieren, sind auch nach Rentenbeginn flexibel (das vorhandene Anteilvermögen kann in Teilen oder als Ganzes bezogen werden). Der Risikoausgleich findet hier nicht über den klassischen Deckungsstock, sondern eine Risikoprämie statt.

Mehr zum Thema Garantierenten erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zum Thema Auszahlungsplan finden Sie hier.

Related Posts

Leave a Comment

zwei × 5 =